Burgen und Schloesser
Registrierung Kalender Mitgliederliste Galerie Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

wehrbauten.de ist online seit

Burgen und Schloesser » Rund um die Burg und das Schloss » Hier seid Ihr gefragt » Gedichte, Reime, Rätsel und Lieder zum Thema Burgen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gedichte, Reime, Rätsel und Lieder zum Thema Burgen 17 Bewertungen - Durchschnitt: 5,71
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
*Mr.Marple* *Mr.Marple* ist männlich
Diener von Carlos


images/avatars/avatar-385.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1.834
Vorname: Raoul
Herkunft: Frankfurt am Main
Nutzername bei Facebook: https://www.facebook .com/Wehrbauten

Text Gedichte, Reime, Rätsel und Lieder zum Thema Burgen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Selbstverständlich gibt es nicht nur Sagen, Märchen und Mythen wenn wir an Burgen und Schlösser denken, sondern auch Reime, Gedichte und Lieder.
Für Bruno ist das hier hoffentlich genau das richtige Thema, für alle anderen sicher auch Freude
Wäre nett wenn ihr den Verfasser nennen könnt (falls vorhanden)
Dann mach ich mal den Anfang:

Von Heinrich Heine (1797-1856)

Berg‘ und Burgen schaun herunter

Berg' und Burgen schaun herunter
In den spiegelhellen Rhein,
Und mein Schiffchen segelt munter,
Rings umglänzt von Sonnenschein.

Ruhig seh ich zu dem Spiele
Goldner Wellen, kraus bewegt;
Still erwachen die Gefühle,
Die ich tief im Busen hegt.

Freundlich grüßend und verheißend
Lockt hinab des Stromes Pracht;
Doch ich kenn ihn, oben gleißend,
Birgt sein Innres Tod und Nacht.

Oben Lust, im Busen Tücken,
Strom, du bist der Liebsten Bild!
Die kann auch so freundlich nicken,
Lächelt auch so fromm und mild.


__________________
Ich weiß, dass das was ich nicht weiß, das einzige ist was ich wirklich weiß Daumen hoch

Ich bin immer Bin dafür! das ich Bin dagegen! bin

>>Wehrbauten bei Facebook<<, >>Wehrbauten bei Instagram<<

>>Wehrbauten bei Twitter<<, >>Wehrbauten bei Youtube<<
31.03.2011 17:18 *Mr.Marple* ist offline E-Mail an *Mr.Marple* senden Homepage von *Mr.Marple* Beiträge von *Mr.Marple* suchen Nehmen Sie *Mr.Marple* in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Ritter Die alten Rittersleut Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Ich finde dieses Lied von dem großen Münchener Komiker Karl Valentin darf hier nicht fehlen. Vor allem der Refrain, "Ja so warn´s ja so warn´s die oiden Rittersleut" ist fast allen auch nicht mittelalterlich angehauchten Leuten bekannt!!

Mir sind bisher 28 Strophen (nicht alle von Karl Valentin) bekannt. Eine möchte ich hier nennen, da es mich vor nicht all zu langer Zeit auch noch betroffen hatte, die Windeln!!!lachen

Auch die kleinen Ritter-Kindeln
hatten früher Eisenwindeln
Damit sie lernen früh die Kunst
Wie man in das Blech nei brunzt
Ja, so warn´s....

In diesem Sinne...

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
02.04.2011 00:40 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Burgen Burgenlieder Thüringen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Auch Thüringen hat zum Thema Burgen und Singen etwas beizutragen, zumindest der Text, denn das Singen überlasse ich denen, die singen können!!lachen
Und gleich im Doppelpack!!

Thüringer Land mit hellem Klang

Thüringer Land mit hellem Klang
grüßt dich mein Lied, tönt dir mein Sang
Von deinen Bergen schau ich nieder
e träumt das Tal, es lacht die Flur
dein Waldesschatten hüllt mich wieder
folg ich des Wildbachs Silberspur
durchs Laubdach schimmert goldner Sonnenschein
Thüringer Land, mein Herz ist ewig dein
Wo von den Bergen stolz und kühn
die Burgen schau´n aus dunklem Grün
von allen Felsen Quellen rauschen
der Wald, die helle Matte kränzt
wo still im Forst die Hirsche lauschen
in jedem Tal ein Wasser glänzt
dort ist mein Herz, wie könnt es anders sein
Thüringer Land, mein Herz ist dein
Heil dir mein Land in Bergesluft
in Buchengrün und Tannenduft
Heil deinem Volk, das treu und bieder
die Sichel schwingt, das Eisen reckt
und mit dem Klange seiner Lieder
das Echo deiner Wälder weckt
Heil dir mein Land, gesegnet sollst du sein
Thüringer Land mein Herz ist ewig dein.

Text: Dr. Mansfeld
Musik: Wilhelm Köhler - Saalfeld - 1898
aus dem Liederbuch (1907) des Rennsteigwanderers -- Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927)



Wo prangender Hochwald


Wo prangender Hochwald die Höhen umkränzt
wo lachende Täler sich dehnen
wo dürftige Dörfchen, von Anmut umglänzt
an blühende Bergwand sich lehnen
wo Burgen mich grüßen vom seligen Rand
wo perlende Quellen zu schauen
dort ist es, dort ist es, mein Thüringer Land
der liebste der lieblichen Gauen
Dort weiß ich mir manchen entzückenden Fleck
im Busch und auf moosiger Lichtung
da haust noch Frau Sage im Blätterversteck
da träumt noch im Grünen Frau Dichtung
Von Rittern erzählen sie gern allerhand
von herrlichen, heiligen Frauen
O großes, o schönes, o Thüringer Land
du liebster der lieblichen Gauen

Hier hauset ein Völkchen bescheidener Art
doch treu auch und ehrlich und bieder
das hat sich ein goldenes Herz noch bewahrt
und drinnen die fröhlichsten Lieder
Was schönes die Welt auch durchwandernd ich fand
nicht lockt´ mich´s mein Nest dort zu bauen
Du bliebst meine Sehnsucht mein Thüringerland
du liebster der lieblichen Gauen.

Text: Arthur Rehbein (1902)
Musik: Karl Zuschneid (1902( und Conrad Ramrath (1904)

Viel Spaß beim singen...

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
05.04.2011 02:32 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Text Burgen und singen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!!

So wie es aussieht wird hier sehr wenig gesungen, gedichtet oder auch gereimt.

Ich habe noch etwas zu Burgen und dem Flüsschen Saale gefunden.

Auf den Bergen die Burgen im Tale die Saaleflöten

Text: Leberecht Dreves - 1842 (1816–1870)
Musik: Wilhelm Stade - 1847 (1817–1902)

Auf den Bergen die Burgen
im Tale die Saale
die Mädchen im Städtchen
einst alles wie heut.
Ihr werte Gefährten
wo seid Ihr zur Zeit,
mir, ihr Lieben, geblieben?
Ach, alle zerstreut.
Die einen, sie weinen
die andern, sie wandern
die dritten noch mitten
im Wechsel der Zeit
auch viele am Ziele
zu den Toten entboten
verdorben, gestorben
in Lust und in Leid.
Ich alleine, der eine
schau wieder hernieder
zur Saale im Tale
doch traurig und stumm.
Eine Linde im Winde
die wiegt sich und biegt sich
rauscht schaurig und traurig
ich weiß wohl warum.

und gleich noch eines hinterher, was wohl bekannter ist.


An der Saale hellem Strandeflöten

Text: Franz Kugler , 1826 (1808-1858)
Musik: Friedrich Ernst Fesca , 1822 (1789 - 1826)

An der Saale hellem Strande
stehen Burgen stolz und kühn.
Ihre Dächer sind zerfallen,
und der Wind streicht durch die Hallen,
Wolken ziehen d´rüber hin.
Zwar die Ritter sind verschwunden,
Nimmer klingen Speer und Schild;
Doch dem Wandersmann erscheinen
In den altbemoosten Steinen
Oft Gestalten zart und mild.
Droben winken schöne Augen,
Freundlich lacht manch roter Mund,
Wand'rer schaut wohl in die Ferne,
Schaut in holder Augen Sterne,
Herz ist heiter und gesund.
Und der Wand´rer zieht von dannen
Denn die Trennungsstunde ruft
Und er singet Abschiedslieder
Lebewohl tönt ihm hernieder
Tücher wehen in der Luft.

Ihr habt doch noch mehr!! Immer her damit!!flöten

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
22.04.2011 08:47 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Ute Ute ist weiblich
Co-Admin


images/avatars/avatar-300.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 03.03.2011
Beiträge: 857
Vorname: Ute
Herkunft: Untergruppenbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da der Text unter Copyright: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg ist, stell ich lieber mal nur den Link dazu ein

Das Hohenzollernlied
http://www.ahnen-und-wappen.de/hzlied.html


liebe Grüße
Ute

__________________
Liebe Grüße
Ute
Flickr

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Ute: 22.04.2011 09:14.

22.04.2011 09:11 Ute ist offline E-Mail an Ute senden Homepage von Ute Beiträge von Ute suchen Nehmen Sie Ute in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Text Burgen und Mosel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Burgen und Mosel passen zusammen wie Mosel und Burgen. Kichern

Hier das Moselliedchen;

Im weiten deutschen Lande (Mosellied)

Im weiten deutschen Lande
zieht mancher Strom dahin
von allen, die ich kannte
liegt einer mir im Sinn
O Moselstrand, o selig Land!
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Es kommt so stolz gezogen
der Strom im Sonnenschein
und schlinget seine Wogen
durch heller Hügel Reih´n
O Sonnenglanz, o Wellentanz
ihr grünen Berge, o Fluß und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Und an des Stromes Bette
all überall im Tal
da stehen Dörfer, Städte
und Burgen ohne Zahl.
O Stadt und Land, o Stromesrand!
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Da blühen holdsel´ge Frauen
und manches Mägdlein zart
und Männer magst du schauen
und Knaben guter Art
O Männermut, o Liebesglut
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Auf sonn´ger Bergeseite
da steh'n die Reben schlank
in tiefer Keller Weite
da liegt manch kühler Trank
O lichter Schein, o kühler Wein
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Und volle Krüg und Flaschen
die sind an jedem Ort
und wem sind leer die Taschen
der gibt ein gutes Wort
O froher Sang, o Gläser Klang
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Wer fröhlich führt zum Munde
das Glas mit kühlem Wein
dem duften auf dem Grunde
viel tausend Blümelein
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

So seg´n euch Gott ihr Höhen
er segne Leut´ und Land
die Reben, die da stehen
auf grüner Bergeswand
O Moselstrand, o selig Land!
Ihr grünen Berge, o Fluss und Tal
ich grüß´ euch von Herzen
viel tausendmal

Text: Theodor Reck - 1846
Musik: Georg Schmitt - 1846
in " Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten " - 1912

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
23.04.2011 06:25 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Groschi
Markgraf


images/avatars/avatar-353.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 08.01.2011
Beiträge: 530
Vorname: ja, den Luxus leiste ich mir: Joachim
Herkunft: Weiß nicht, wo "sie" herkommen, aber ich komme aus Würzburg/Franken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist eine Burg schon bald zu sehen,
dann muß ich hin, egal wie weit zu gehen.
(mich)

__________________

Mein Blog
24.04.2011 12:28 Groschi ist offline E-Mail an Groschi senden Homepage von Groschi Beiträge von Groschi suchen Nehmen Sie Groschi in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Burgen mit hohen Mauern und Zinnen - Soldatenchor aus Faust Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Auch Johann Wolfgang von Goethe hat etwas zum Thema Burgen zu sagen.;)

Burgen mit hohen Mauern und Zinnen

Text: Goethe (aus Faust)

Burgen mit hohen Mauern und Zinnen
Mädchen mit stolzen höhnenden Sinnen
möcht´ ich gewinnen!
Kühn ist das Mühen, herrlich der Lohn!
Und die Trompete lassen wir werben
wie zu der Freude, so zum Verderben.
Das ist ein Stürmen! Das ist ein Leben!
Mädchen und Burgen müssen sich geben.
Kühn ist das Mühen, herrlich der Lohn!
Und die Soldaten ziehen davon.

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
10.05.2011 00:20 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

großes Grinsen Bergfriedreim Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Nachts kommen einem die besten Ideen. Was Goethe konnte, dachte ich mir, kann ich auch mal versuchen. Also fing ich an zu schreiben und zu reimen. Das Ergebnis ist zwar von Goethe weit entfernt, aber mit ihm will und kann ich mich auch nicht vergleichen. Lest selbst und wenn bessere Vorschläge gemacht werden immer her damit!!!!

Bergfried

Da steht er nun aus Stein ganz stolz
denn früher war er mal aus Holz.

Mauern hat er ganz schön dicke,
glatte gibt es und mit Knicke.

Rund, oval und auch viereckig,
manche sind ganz schön dreckig.

Eine Aussicht weit und weiter,
wer darauf will braucht ne Leiter.

Fenster hat er meistens wenig,
dafür im Keller einen Käfig,

Und willst Du wieder runter,
die vielen Stufen machen munter.

(von mir im Mai 2011)

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
10.05.2011 03:38 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Mein Traumschloss Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Was mit Burgen geht, kann man auch mit Schlösser machen; Reimen!!

Mein Traumschloss

Schlösser gibt es groß und klein,
eines nenn ich davon mein.

In Zitronengelb gehalten,
kann ich dort sehr gut verwalten.

All die vielen Ländereien,
die man braucht um zu gedeihen.

Auch ein Garten musste her,
von Lenne’ das war sehr schwer.

Aber jetzt wo alles blüht,
da erfreut sich mein Gemüht.

Und nun hör ich auf zu reimen,
da können die Gedanken keimen.

Habt ihr auch noch Worte mehr,
dann her damit, bitte sehr.


(von mir im Mai 2011)

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
12.05.2011 17:38 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Text Es ist nun wirklich an der Zeit auf Wartburg froh zu rasten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Ein weiteres Liedchen von der uns bekannten Wartburg.

Es ist nun wirklich an der Zeit auf Wartburg froh zu rasten

Es ist nun wirklich an der Zeit
auf Wartburg froh zu rasten
Laßt fahren Sorg und Herzeleid
und schwingt die Kallebasten
Der Söller gibt uns Zeit und Raum
ob Wald und Tal zu schwärmen
ein wundersamer Höhentraum
verscheucht des Trübsinns Härmen
Valleri vallera Valleri vallera
verscheucht des Trübsinns Härmen
Wir fühlen uns als Grafen hier
von Thüringen und Hessen
verfallen ist uns Mensch und Tier
soweit die Blicke messen
Was kümmert uns das Ungemach
von gestern und von heute
Was schert uns, ob in (Isenach) Eisenach
uns schmäht der Mißgunst Meute?
Genommen ward die Wartburg nie
ob auch die Feinde tobten
wir halten auch den Hochsitz nie
dem Treue wir gelobten
Laßt locken aus dem Tal die Welt
mit ihrem hohlen Plunder
wir tronen nah dem Sternenzelt
auf hohem Burgenwunder
Drum Brüder macht das Armbein krumm
und rasselt mit den Kannen
Der Willekumm gaht um, gaht um
der alten Wartburgmannen
Der Rittertugend Deutschtum preist
trotz aller Feind Erbosung
wir schwärmen in der Vorzeit Geist
und Wartburg sei die Losung

Text: Hermann Nebe
Musik: auf die Melodie von Wohlauf die Luft geht frisch und rein

in: Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927)

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
07.06.2011 19:06 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

großes Grinsen Das Burgenlied vom Bärenstein Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Hier habe ich noch etwas entdeckt und möchte es gleich vorstellen, das Burgenlied vom Bärenstein oder Peter und der Geist der Marksburg.

Einst kam zum Rhein auf seiner Tour
der weitgereiste Troubadour.
Doch war sein schrecklicher Gesang
des Minnesängers Untergang.
Man warf ihn in den Kerker rein
den Hillarus von Bärenstein.

Saß Sommers, Winters, Jahr um Jahr
grau wurd' sein Bart und dünn das Haar
Und dachte manches Mal bei sich
warum ließ ich die Singekunste nicht?
Es magert ab bis auf's Gebein
der Hillarus von Bärenstein.

Seit dieses Unglück ihm geschah
vergangen sind viel hundert Jahr.
Als Geist muss er umher jetzt irren,
des Nächtens mit den Ketten klirren.
Und Heulen in der Burg am Rhein
der Hillarus von Bärenstein.

Doch aller Jammer hat ein Ende
und endlich kommt die große Wende.
Ein ritterlicher Nachfahr singt
ein Lied das in den Ohren klingt.
Das wird von seinem Fluch befreien
den Hillarus von Bärenstein.

Quelle: Internet, Löwenzahnfanclub - was es so alles gibt!!

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
10.06.2011 23:38 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Brunhilde Brunhilde ist weiblich
Pfalzgräfin


images/avatars/avatar-193.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 04.07.2009
Beiträge: 845
Vorname: Brunhilde oder Bruni manchmal auch Bruno ;-)
Herkunft: Düsseldorf

geschockt RE: Gedichte, Reime und Lieder zum Thema Burgen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

=> Raoul schreibt:
Zitat:
Für Bruno ist das hier hoffentlich genau das richtige Thema, für alle anderen sicher auch Freude


Komisch, das lese ich ja jetzt erst... verwirrt zwinkgrins

Aber gefallen tut mir das ganz gut!!! fröhlich
Vor allen Dingen, weil ich Heinrich Heine liebe!!! Liebe
Leider ist er 100 Jahre vor meiner Geburt gestorben... ;(

Was mich überhaupt nicht wundert... dass Raoul genau
dieses Gedicht sehr gut gefällt... lachen lachen lachen

Aber auch die übrigen eingestellten Reime haben mir recht gut
gefallen... Freude Da danke ich allen von Herzen für Freude

Irgendwann... es ist schon lange her, habe ich auch ein Gedicht
hier eingestellt... es war wirklich witzig!!! Wo es ist, kann ich leider
nicht sagen... verwirrt Denn das weiß ich leider nicht!!! rotes Gesicht

Wenn ich auch spontan reimen kann... Kein Problem...
so bin ich im Moment doch etwas müde... Gäääääääääähn!!! Engel

Außerdem habe ich heute schon so viel beantwortet... und das
hat mir Freude gemacht... Aber ich bin auch noch nicht so fit! unglücklich

Auf jeden Fall werde ich darauf zurück kommen... Ehrenwort!!!

Lieben Gruß von Bruni Freude

__________________
Errare humanum est - Oder => Irre sind auch Menschen!
26.06.2011 23:26 Brunhilde ist offline E-Mail an Brunhilde senden Homepage von Brunhilde Beiträge von Brunhilde suchen Nehmen Sie Brunhilde in Ihre Freundesliste auf
Brunhilde Brunhilde ist weiblich
Pfalzgräfin


images/avatars/avatar-193.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 04.07.2009
Beiträge: 845
Vorname: Brunhilde oder Bruni manchmal auch Bruno ;-)
Herkunft: Düsseldorf

großes Grinsen RE: Gedichte, Reime und Lieder zum Thema Burgen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sooooooooooooooooo... da bin ich doch noch mal... lachen

Habe eben noch im Archiv gekramt... aber leider nix gefunden! ;(

Also, sitze ich hier... denke an nix Böses und werde das hier
niederschreiben, was mir nun spontan einfällt... lachen zwinkgrins
Da nehmen wir mal dem Thema entsprechend einen Ritter!!!

Der Ritter

Ein Ritter - der ein Schisser war
dem seine Frau - ein Kind gebahr... Freude

Das Kind - das war ein strammer Sohn
nicht wie der Vater - ihr wisst ja schon... Augen rollen

Der Sohn - vor Kraft er nur so strotzte
worauf der Vater heimlich kotzte... unglücklich

Bei einem Sohn - so voller Kraft
versiegt ihm gar die Manneskraft... ;(

Er selbst war so ein Kümmerling
wie er da überm Klo schlapp hing... 8o

Ein Bild - des Jammers und der Not
Frau dachte gar - er wäre tot... Engel

Als sie dann auch ins Bad mal wollte
er übern Bad Fußboden rollte... 8o

Zum Glück hat sie nen Wonneproppen
und muss nicht mehr den Schisser... cool

Oh weia... BRUNO nimmt wieder Besitz
von mir - wo ist denn nur ein Bier...?!? schock

Ich verlass nun diese Mauern
es ist zu schlimm - ja - zum Erschauern... schock

Drum Gute Nacht - ihr lieben Leute
falls einer wacht - ich komm bald wieder - heute!!! schämen

(c) in einem Anfall von Wahnsinn... BRUNO Bruni Teufel

__________________
Errare humanum est - Oder => Irre sind auch Menschen!
27.06.2011 00:35 Brunhilde ist offline E-Mail an Brunhilde senden Homepage von Brunhilde Beiträge von Brunhilde suchen Nehmen Sie Brunhilde in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Burgen Burgenliebe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!
Hallo Bruni!!

Burgenliebe oder Liebe zu Burgen, was einem so alles einfällt!?

Wo es auch immer Burgen gibt,
da muss man hin, wenn man sie liebt.

Heut sind sie toll an zu schauen,
früher wurde man dort verhauen.

Touristen sind immer herzlich willkommen,
und deren Geld wird auch gern genommen.

So ist hier ein kommen und ein gehen,
auch Burgenfreunde wie wir sind gern gesehen.

Es wird viel getan die Burgen zu erhalten,
leider bleibt nichts wie es ist, beim alten!

Deshalb gibt es Ruinen hier und da,
lasset uns hinfahren ob fern ob nah!

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
27.06.2011 09:47 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Brunhilde Brunhilde ist weiblich
Pfalzgräfin


images/avatars/avatar-193.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 04.07.2009
Beiträge: 845
Vorname: Brunhilde oder Bruni manchmal auch Bruno ;-)
Herkunft: Düsseldorf

Daumen hoch! RE: Burgenliebe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber Frank,

also, ich muss sagen, das mir Dein
B U R G E N L I E B E - Gedicht gut
gefällt!!! - Herzlichen Dank!!! Freude

Soll ich es noch mal wagen???
Gestern ist ja wieder der freche Bruno
in mich gefahren... Schäm... Teufel rotes Gesicht

Ich versuche, heute mal lieber zu sein!!! Engel
Ein Rüffel am Tag reicht mir auch aus!!! Zunge raus
Wie immer, ohne Überlegung und daher spontan...
Es ist jetzt 23:40 Uhr - mal sehen... Grinsen


Burgenliebe

Wer Burgen liebt - der ist hier Richtig
denn Burgen und Schlösser, die sind uns wichtig!

Wir lieben sehr - die alten Mauern
wenn wir auch oft - vor ihnen erschauern!

Denn manches alte Schloss - Burg natürlich auch
verursacht nicht nur Freude - sondern Grummeln im Bauch!

Ach, könnten diese Mauern zu uns sprechen
wir würden manches Verbrechen gern rächen!!!

Manch zarte Jungfrau dort Tränen vergoss
in diesem wunderbaren Schloss!!!

Doch viele dicke Burgenmauern - von Efeu umringt
lassen uns erschauern - weil es auch Unglück bringt!!!

Denken wir an Rapunzel - im Turme gefangen
bis das Haar war gewachsen - den Zopf raus gehangen!!!

Was wird sie gelitten - was wird sie geweint
bis sie war mit dem Retter - dem Prinzen vereint!!!

Und auch die armen Königskinder - sie litten nicht minder!!!

Und dennoch - wir lieben die Burgen und Schlösser
genauso wie volle - und gute Wein Fässer!!!

(c) Bruni Rentzing

Einen liebreizenden Gruß von Brunhilde

*Ist das SPAM?!? zwinkgrins

__________________
Errare humanum est - Oder => Irre sind auch Menschen!
27.06.2011 23:51 Brunhilde ist offline E-Mail an Brunhilde senden Homepage von Brunhilde Beiträge von Brunhilde suchen Nehmen Sie Brunhilde in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Text Burgkerker Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!! Hallo Bruni!!

Nicht nur der Bruno hat dunkle Seiten. Auch in der Vergangenheit hat so manche Burg dunkle Geheimnissse!!

Burgkerker

Alte Burgen haben ein dunkles Kapitel,
sie nicht zu besuchen ist auch kein Mittel!

Ob Hexenverbrennung oder Folter im Keller,
oder gab es tagelang nichts auf den Teller?

Zu früheren Zeiten da war das „normal“
und ist es auch heute vielen egal,

wir Burgenfreunde wollen alles wissen genau,
ob köpfen, hängen oder schlagen ganz blau.

Nur wer sich beschäftigt mit der Vergangenheit,
kann verstehen das damals nicht nur Heiterkeit.

So fürchterliche und schreckliche Sachen,
gibt es heute nicht mehr, drum können wir lachen,

Der Kerker gehört inzwischen zum alten Eisen,
Gefängnis heißt es heute, das wissen nicht nur die Weisen.

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
28.06.2011 07:39 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
frank frank ist männlich
Großherzog


images/avatars/avatar-261.gif


[meine Galerie]
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 1.718
Vorname: Frank
Herkunft: Mark Brandenburg

Text Dort, wo der alte Rhein mit seinen Wellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burgen- und Schlösserfreunde!!

Ich kann zwar nicht so gut singen, aber der Text hat was.
Die Mosel und der Rhein, da gibt es Lieder ohne Ende!

Hier eben mal wieder der Rhein;

Dort, wo der alte Rhein mit seinen Wellen

Dort, wo der alte Rhein mit seinen Wellen
so mancher Burg bemooste Trümmer grüsst
dort, wo die blauen Trauben saft´ger schwellen
und kühler Most des Winzers Müh´ versüsst
dort möcht ich sein, bei dir, du Vater Rhein
auf deinen Bergen möcht ich sein!
Ach könnt' ich dort in leichter Gondel schaukeln
und hörte dann ein schönes Winzerlied,
viel schön're Träume würden mich umgaukeln
als sie der Pleisse flaches Ufer sieht.
Dort möcht' ich sein, wo deine Welle rauscht
wo's Echo hinterm Felsen lauscht!
Dort, wo der grauen Vorzeit schöne Lügen
sich freundlich drängen um die Phantasie,
dort ist, nein, meine Sehnsucht kann nicht trügen
dort ist das Land der schönen Poesie.
Dort möcht' ich sein,:bei dir, du Vater Rhein
wo Sagen sich an Sagen reihn!
Wo Burg und Kloster sich aus Nebel heben
und jedes bringt die alten Wunder mit,
den kräft'gen Ritter seh' ich wieder leben
er sucht das Schwert, mit dem er erstmals stritt;
dort möcht' ich sein, wo Burgen auf den Höh'n
wie alte Leichensteine stehn!
Ja, dorthin will ich meinen Schritt beflügeln
wohin sich jetzt auch meine Sehnsucht träumt,
will freudig eilen zu den Rebenhügeln
wo die Begeistrung aus Pokalen schäumt.
Bald bin ich dort, und du, mein Vater Rhein
stimmst froh in meine Sehnsucht ein!


Text und Musik: Georg Schmitt - 1842 (1821-1900)

__________________
Ein freundliches "Burg auf"
Burgen- und Schlösserfreund frank
28.07.2011 02:26 frank ist offline E-Mail an frank senden Beiträge von frank suchen Nehmen Sie frank in Ihre Freundesliste auf
Brunhilde Brunhilde ist weiblich
Pfalzgräfin


images/avatars/avatar-193.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 04.07.2009
Beiträge: 845
Vorname: Brunhilde oder Bruni manchmal auch Bruno ;-)
Herkunft: Düsseldorf

Daumen hoch! RE: Dort, wo der alte Rhein mit seinen Wellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, das hat wirklich was, lieber Frank!

Freude DANKE Freude

Aber auch ich habe etwas gefunden...
Von einem Dichter, den ich sehr liebe!

Er hat so vieles geschrieben und ich finde
bei ihm für viele Anlässe immer wieder etwas,
das wirklich schön und passend ist!

Hier das, was für unser Forum passend ist:


Auf einer Burg

Eingeschlafen auf der Lauer
Oben ist der alte Ritter;
Drüber gehen Regenschauer,
Und der Wald rauscht durch das Gitter.

Eingewachsen Bart und Haare,
Und versteinert Brust und Krause,
Sitzt er viele hundert Jahre
Oben in der stillen Klause.

Draußen ist es still und friedlich,
Alle sind ins Tal gezogen,
Waldesvögel einsam singen
In den leeren Fensterbogen.

Eine Hochzeit fährt da unten
Auf dem Rhein im Sonnenscheine,
Musikanten spielen munter,
Und die schöne Braut die weinet.

Joseph Freiherr von Eichendorff

*Natürlich beschäftigt mich nun wieder die Frage:
WARUM WEINT DIE BRAUT?!?

Ich gehe einmal vom Positiven aus
=> Vor lauter Glück weint sie!!!

Lieben Gruß von der Bruni Freude

__________________
Errare humanum est - Oder => Irre sind auch Menschen!
13.08.2011 16:20 Brunhilde ist offline E-Mail an Brunhilde senden Homepage von Brunhilde Beiträge von Brunhilde suchen Nehmen Sie Brunhilde in Ihre Freundesliste auf
Brunhilde Brunhilde ist weiblich
Pfalzgräfin


images/avatars/avatar-193.jpg


[meine Galerie]
Dabei seit: 04.07.2009
Beiträge: 845
Vorname: Brunhilde oder Bruni manchmal auch Bruno ;-)
Herkunft: Düsseldorf

Und noch eines von Eichendorff Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Halle

Da steht eine Burg überm Tale
Und schaut in den Strom hinein,
Das ist die fröhliche Saale,
Das ist der Gibichenstein.

Da hab ich so oft gestanden,
Es blühten Täler und Höhn,
Und seitdem in allen Landen
Sah ich nimmer die Welt so schön!

Durchs Grün da Gesänge schallten,
Von Rossen, zu Lust und Streit,
Schauten viel schlanke Gestalten,
Gleichwie in der Ritterzeit.

Wir waren die fahrenden Ritter,
Eine Burg war noch jedes Haus,
Es schaute durchs Blumengitter
Manch schönes Fräulein heraus.

Das Fräulein ist alt geworden,
Und unter Philistern umher
Zerstreut ist der Ritterorden,
Kennt keiner den andern mehr.

Auf dem verfallenen Schlosse,
Wie der Burggeist, halb im Traum,
Steh ich jetzt ohne Genossen
Und kenne die Gegend kaum.

Und Lieder und Lust und Schmerzen,
Wie liegen sie nun so weit –
O Jugend, wie tut im Herzen
Mir deine Schönheit so leid.

Joseph Freiherr von Eichendorff

__________________
Errare humanum est - Oder => Irre sind auch Menschen!
13.08.2011 16:24 Brunhilde ist offline E-Mail an Brunhilde senden Homepage von Brunhilde Beiträge von Brunhilde suchen Nehmen Sie Brunhilde in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Burgen und Schloesser » Rund um die Burg und das Schloss » Hier seid Ihr gefragt » Gedichte, Reime, Rätsel und Lieder zum Thema Burgen

Views heute: 1.626 | Views gestern: 18.493 | Views gesamt: 62.906.615


Impressum Datenschutzerklaerung
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH